MATHEMATICS OF SELF-ORGANISATION IN CELL SYSTEMS
 
 
 
by Steffen Härting
by Moritz Mercker
by Moritz Mercker
by Steffen Härting
Vorlesung

Mathematische Methoden in der Systembiologie

In der Systembiologie ist ein gutes Verständnis mathematischer Techniken unverzichtbar. Ein wichtiges Werkzeug zur Modellierung biologischer Systeme sind Differentialgleichungen, mit denen unter anderem Signalwege und Populationsentwicklungen modelliert werden können. Die Vorlesung beschäftigt sich vorrangig mit linearen gewöhnlichen Differentialgleichungen und vermittelt die für die Analyse notwendigen Kenntnisse über komplexe Zahlen und lineare Gleichungssysteme. Am Ende der Vorlesung werden nichtlineare Gleichungen/Gleichungssysteme und deren qualitatives Verhalten untersucht.
Vorlesung / Übung
Dozentin: Dr. Maria Vittoria Barbarossa
Zeit: Montag und Donnerstag, 9:15 - 10:45 Uhr
Ort: MATHEMATIKON, SR 3


Keine Vorlesung am Mo. 5. 11 und 12.11. Ersatztermine am Mitt. 7.11 und 14.11 jeweils 9:15Uhr-10:45Uhr im SR 3



Welche Themen wurden in der Vorlesung heute besprochen?
Sie finden
hier (Vorlesungsprotokoll) einen Überblick

Übungszetteln

ÜbungsblattAnmerkungen
Blatt 1Abgabe bis Mi. 31.10, 18:00 Uhr Briefkasten nr 47. Besprechung am 08.11.
Blatt 2Abgabe bis Do. 8.11, 18:00 Uhr Briefkasten nr 47. Besprechung am 15.11.
Blatt 3Abgabe bis Do. 15.11, 18:00 Uhr Briefkasten nr 47. Besprechung am 22.11.


Prüfungsleistung:
Am Ende der Vorlesungszeit wird eine Klausur geschrieben (genauer Termin wird bekannt gegeben. Für die kontinuierliche Teilnahme am Übungsbetrieb können Sie einen Notenbonus erhalten. Wenn Sie mind. 80% der Übungspunkte erhalten haben, bekommen Sie einen Bonus von einer Notenstufe (0.3) auf eine bestandene Klausur. Dabei gilt: Die Note nicht bestandener Klausuren kann nicht verbessert werden. Die Note 1,0 kann nicht verbessert werden :) Die Modulnote berechnet sich aus der Note der Klausur und dem Notenbonus.