IWR - Simulation and Optimization

Home | Research | Teaching | People | Grants | Open Positions | Internships | Conferences | Publications | Local | Links |
printer
SimOpt

Home
Research
Teaching
    [Num 0]
People
Grants
Open Positions
Internships
Conferences
Publications
Local
Links

Einführung in die Numerische Mathematik (Numerik 0)

WS 2006/07

Dr. Katja Mombaur

Vorlesung:

Mi 11-13 Uhr, INF 288, HS 2
Fr 9-11 Uhr, INF 288, HS 2

Sprechstunde:

Fr 11 – 12 Uhr, INF 368, Zi. 301

Inhalte der Vorlesung:

Diese Vorlesung ist die Einstiegsveranstaltung in die Themenkomplexe Numerik, Wissenschaftliches Rechnen und Optimierung. Das Ziel der Vorlesung ist es, theoretische und praktische Kenntnisse in den Basistechniken der numerischen Lösung mathematischer Probleme zu vermitteln. Begleitend zur Vorlesung finden theoretische Übungen und Programmierübungen in Matlab statt.

Behandelt werden die Themen:

  • Fehleranalyse
  • Kondition & Stabilität
  • Interpolation & Approximation
  • Numerische Integration
  • Lösungsmethoden für lineare Gleichungssysteme (direkt und iterativ)
  • Methoden für nichtlineare Gleichungen
  • Numerische Behandlung von Eigenwertaufgaben

Voraussetzungen:

Grundkenntnisse in Linearer Algebra und Analysis; also beispielsweise die Vorlesungen Analysis 1 und Lineare Algebra 1 

Zielgruppe:

Studierende im Grundstudium der Mathematik, Informatik und Physik; Interessierte anderer Fakultäten mit mathematischen Grundkenntnissen

Informationsblatt zur Vorlesung:

InfoNum0.pdf

Übungen:

Information und Anmeldung zu den Übungen

Literatur:

  • [1] J. Stoer: Numerische Mathematik I, Springer.
  • [2] J. Stoer und R. Bulirsch: Numerische Mathematik II, Springer.
  • [3] P. Deuflhard und A. Hohmann: Numerische Mathematik I, de Gruyter, Berlin.
  • [4] H. R. Schwarz: Numerische Mahematik, Teubner
  • [5] L. N. Trefethen and D. Bau, Numerical Linear Algebra, SIAM, Philadelphia
  • [6] R. Rannacher: Vorlesungsskriptum "Einführung in die Numerische Mathematik"
    (http://numerik.iwr.uni-heidelberg.de)

Klausurtermin:

9.2.2007, 9 – 11 Uhr, HS2, INF 288, und HS1, KIP

Scheinkriterien:

Es wird ein benoteter Schein aufgrund der Klausur am Semesterende vergeben. Voraussetzung zur Klausurzulassung ist die erfolgreiche Teilnahme an den theoretischen und praktischen Übungen. Kriterien hierfür sind die regelmäßige Teilnahme and den Übungsgruppen, 50% der Punkte der theoretischen Übungen, zweimal Vorrechnen in der Übungsgruppe, und Lösung von 50% der Programmieraufgaben mit anschließender Vorführung im CIP-Pool.


[ Top | Home]

Last Modified By: Thomas Kloepfer
Last Update:2010-12-03
Webmaster:
 
© Copyright Universität Heidelberg |  Impressum |  Datenschutzerklärung